Es wird sich aufgeregt, beschimpft und beleidigt. Klickt man durch die Feeds von sozialen Netzwerken, fällt auf, hier sagt jeder das, was er will – so oft er will. Einem Berliner Fotografen ging der Hass seiner Facebook-Timeline im Herbst 2015 zu weit: Mit einer einfallsreichen Kunst-Aktion prangerte er die fehlende Verantwortung des sozialen Netzwerkes an – und schuf einen viralen Hit. Wir erzählen die Geschichte hinter #NippelstattHetze – und haben selbst getestet, wie die Lösch-Praxis von Facebook funktioniert.

Ganze Folge: